Home

Iaido in Würzburg

Die Kunst des Schwertziehens.

Was ist Iaido?

Iaidō ist der japanische "Weg des Schwertziehens" und gehört zum großen Bereich der Budō-Disziplinen.

 

Das Wort Iaido setzt sich aus den drei Kanjizeichen 居 (i bzw. iru), 合 (ai) und 道 (dō) zusammen. 居 (iru) steht für sein. 合 (ai) bedeutet Harmonie. Beides zusammen bedeutet soviel wie "ganz dabei sein". 道 (dō) ist der Weg oder auch das Prinzip.

 

Iaido wird geübt, um zu erlernen, wie man das Schwert in allen möglichen Situationen gezielt und sicher bewegen kann. Das Ziel liegt in der Ausbildung der in jedem Menschen befindlichen Fähigkeiten, sein Leben mit Bewusstsein und Erkenntnis füllen zu können.

 

"Ziehen, schneiden, das Schwert zurückführen; lai ist die Ausbildung des Geistes durch die Wiederholung dieser einfachen Tätigkeit. [...] Ziehen unter Einbeziehung des Selbst; ich denke, daß diese Form des Übens eine Entwicklung hin zu einem Iai bewirkt, das so individuell ist, wie die einzelnen Menschen."*

 

Saya no uchi no kachi saya ist das größte Ziel. Siegen, ohne das Schwert zu ziehen.

 

Der Bayerische Rundfunk hat einen Bericht über uns und unseren Sport gesendet. Der Beitrag ist hier zu hören - der Teil über uns beginnt ab Minute 5:00 - oder hier zu lesen.

 

* zitiert aus "Hakuo Sagawa, Hanshi - Ein Profil des neunten Dan Iaido und achten Dan Kendo"